Mehr über mich:

Susanne Neunes

Die Frage "Wie kann ich ein gutes Leben führen, trotz alle dem?" beschäftigt mich seit frühster Kindheit. Ich finde es immer noch hoch spannend immer mehr über uns Menschen zu erfahren. Die Neurowissenschaften sind meine aktuelle Herausforderung. Sehr interessant!!

2006 (nach einer Ausbildung im Handwerk) habe ich das Studium mit einem Diplom in Sozialpädagogik abgeschlossen. Später in meiner zweijährige Fortbildung zur Systemische Beraterin (SG) habe ich das Handwerkszeug für Beratung und Coaching gelernt. Meine Fortbildung in hypnosystemische Konzepte für Coaching und Supervision bei Gunther Schmidt haben meine Arbeit sehr bereichert und geprägt. Die Frage nach dem "Wofür?" ist seit dem eine wichtige Säule für mich geworden. Seit 2008 arbeite ich als Trainer und Coach mit Teams und Einzelpersonen. Erst u.a. in der Jugendhilfe und dann später bei einem bundesweiten Dienstleister im Arbeitsschutz mit unterschiedlichen Kunden.

Ich arbeite mit dem Motto "Die Winde des Lebens kann man nicht ändern, aber man kann lernen damit umzugehen.", daher auch das Segelboot als Logo. Das bedeutet für mich konkret, dass ich keine Ursachenforschung betreibe und bei dem bleibe, was für die nächsten Schritte hilfreich ist. Dabei stehen bei mir die Kompetenzen des Kunden im Mittelpunkt. Für mich ist es wichtig mich möglichst schnell wieder überflüssig zu machen. Ich halte wenig davon ein Leiden zu vergrößern, nur um Umsatz damit zu erreichen.

Meine Arbeit wurde u.a. beeinflusst u.a. durch Otto Scharmer und seine Theorie U, die Theory of Constrains von Eliyahu M. Goldratts, Bücher u.a. von Gerald Hüther, Jesper Juul, Frederic Laloux, sowie durch Körperarbeit wie Yoga und Zapchen. Seit Anfang 2019 nehme ich an der Fortbildung zum Effectuation Expert teil und schule mich darin meine Zukunft noch aktiver zu gestalten.

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement nach §167 Absatz 2 SGB IX ist einer meiner Schwerpunkte. Seit 2013 bin ich dafür durch die Deutsche gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) zertifizierte Certified Disability Management Professional (CDMP).

Ich stehe nach §203 StGB unter Schweigepflicht.

Seit September 2018 bin ich Mitglied im Vorstand von AUGENHÖHE Community e.V. und setze mich dort für lebendige Unternehmen, Schulen und Hochschulen ein mit dem Ziel dort die Selbstorganisation und Partizipation zu vergrößern. Eine ganz spannende Aufgabe und echte Pionierarbeit.

Ich freue mich sehr, dass ich seit Herbst 2017 „UnternehmesWert:Mensch“ und "UntenehmesWert:Mensch plus" Prozess-Beraterin bin. Meine Arbeit kann so mit bis zu 80% gefördert werden. Ich bin für alle Handlungsfelder zertifiziert.


Ich freue mich Sie kennenzulernen. Kontaktieren Sie mich bei offenen Fragen oder für ein erstes Gespräch.

Datenschutz

Um Ihre Anfrage beantworten zu können, benötige ich mindestens Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse. Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung Ihrer Daten zwecks Beantwortung Ihrer Anfrage einverstanden. Lesen Sie die Hinweise der Datenschutzerklärung.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an  widerrufen.